Referenten 2014

„Mentale Arbeit im Spitzensport“


Dr. Daniel Birrer

Daniel Birrer ist Leiter des Fachbereichs Sportpsychologie der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen (EHSM). Die Universität Bern verlieh ihm einen Master of Science in Sportwissenschaften sowie einen Master in Sozial- und allgemeiner Psychologie. Er vermittelt sportpsychologische Dienstleistungen an zahlreiche Hochleistungssportler und Trainer unterschiedlicher Sportarten wie Radfahren, Beachvolleyball, Kunsturnen, Leichtathletik, Schwimmen, Rudern und Triathlon. Er unterrichtet regelmässig in der Swiss Olympic Berufstrainerausbildung, dem DAS Sportpsychologie und leitet die Swiss Olympic Expertengruppe „Mentale Stärke“. Daniel Birrer war Mitglied der Swiss Olympic Task Forces zur Vorbereitung der olympischen Spiele 2004, 2006, 2008, 2010, 2012 und 2014 und ist Mitglied der Task Force für die olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Daniel Birrers Forschungsinteressen sind in der komplexen Beziehung zwischen Stimmung und Leistung, Übertraining, der Überprüfung der Wirksamkeit von mentalen Techniken und achtsamkeitsbasierter Interventionen im Sport. Zur Zeit ist Daniel Birrer Mitglied der Association for Applied Sport Psychology, der Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen sowie der Weiterbildungskommission der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie.


Dr. Heiner Langenkamp

Sportpsychologischen Kernkompetenzen:
Beratung u. Betreuung Deutscher Leichtathletik Verband JNM 1980-1987; NM 2005-2010 (EM;EC;WM;OS); darin auch viele einzelne Athleten/Athletinnen /Trainer / Trainerinnen
Beratung u. Betreuung Deutscher Golf Verband (seit 1996)
Beratung u. Betreuung USC Münster Damen VB 1. BL 1989-1996
Beratung u. Betreuung Profi-Abtl. BVB Dortmund seit 2009)
u.v.m.
OSP Westfalfen


Mag.rer.nat.Angelika Keplinger

Ausbildung:
Diplomstudium Psychologie in Innsbruck ->Arbeitsschwerpunkte Mentales Training und Motivation von Guides in Extremsportarten (Rafting, Canyoning), sowie Auswirkungen von Unfällen auf Posttraumatische Belastungsstörungen, Modulserie Sportpsychologie und Mentalcoaching 2010, Curriculum Klinische- und Gesundheitspsychologie 2012, Ausbildung zum Raftingguide 2008
Auszeichnung "Nationaler Nachwuchspreis Sportpsychologie" BÖP (2011)
Referententätigkeit: Ti- Sport, Athletiktrainer Ausbildung Bereits betreute Sportarten: Schützen, Bob, Skeleton, Icehockey, Fußball, Ski Alpin, Schwimmen, Basketball


Thomas Schlechter

Thomas Schlechter ist Dipl.-Sportlehrer, Mentaltrainer und der Experte für Spitzenmotivation. Er beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Erfolgsphilosophien, Persönlichkeitsentwicklung sowie Mitarbeiterführung und ist als Trainer für Dax-Unternehmen, Banken, Versicherungen, Sportvereine u.v.m. tätig. Er verhalf auch dem 1. FC Köln zum Aufstieg in die erste Bundesliga. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinen Erfolgen im Sport und in der Wirtschaft hat er sich einen Expertenstatus für Motivation und mentales Training erarbeitet. Thomas Schlechter ist aktiver Sportler und betreibt unter anderem Gleitschirmfliegen, Fallschirmspringen, Sportfliegen, Mountainbiken und stellt sich Herausforderungen wie dem Zugspitz-Extremberglauf. Lebensbedrohliche Extremsituationen kennt er aus eigener Erfahrung und er weiß, was es heißt, dann mental stark zu sein.


Dr. Christopher Willis

Sportpsychologe und Klinischer Psychologe
Leiter des Tiroler Modells der Sportpsychologie Sportpsychologe und Mentalcoach von in- und ausländischen Auswahlathleten sowie von Sportmannschaften